Skip to main content

Fugenkratzer – ultimatives Garten-Tool

1234
Fugenkratzer
Modell WOLF Fugenkratzer KF-2KGARDENA Fugenkratzer 8927-20Rokutec 7612/13SG-10 Unkrautkratzer mit StielDehner Fugenkratzer aus Edelstahl
Bewertung
Preis

8,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

9,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

7,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zu Amazon zu Amazon zu Amazon zu Amazon

Jeder der einen Garten hat, kennt die müßige Arbeit seine Fugen auf Gehwegen, Beton- und Steinplatten und auf der Terrasse sauber zu halten. Vor allem benötigt man hier das passende Werk und das Wissen aus welchem Material der Gehweg oder die Terrasse besteht. Stein ist hier nicht gleich Stein und die Terrasse kann verschiedene Untergründe haben. Moos, Gras und Unkraut sammelt sich hier gerne in den Fugen.

Um die etwaige Beschichtung der Materialien nicht zu zerstören empfiehlt sich hier die Verwendung eines passenden Fugenkratzers/Unkrautkratzers. Die Arbeit mit dem Fugenkratzer muss präzise und sorgfältig ausgeführt werden, um die umliegenden Platten nicht zu beschädigen.

Fugenkratzer gibt es in zahlreichen Ausführungen und Modellen. Von dem einfachen Handgerät, über den Fugenkratzer mit (Teleskop)Stiel und der elektrischen Variante. Hier gilt darauf zu achten, dass teuer nicht unbedingt das beste sein muss. Hier ist es vor allem wichtig auf Handhabung und Funktion des Fugenkratzers zu achten.

Vorteile

  • Relativ günstig
  • Für Pflasterfugen geeignet
  • Gute Alternative zum Unkrautbrenner
  • Sehr Effektiv

Nachteile

  • Unkraut kann wieder kommen
  • Manchmal minderwertige Qualität
  • Nicht für alle Fugen geeignet
  • Anwendung evtl. anstrengend

Mit dem Fugenkratzer kann das störende Unkraut aus den Fugen „herausgekratzt“, geschabt werden. Es handelt sich bei dem Fugenkratzer um ein hilfreiches Utensil, das über stabile Borsten verfügt. Diese müssen beim Fugenkratzer nicht unbedingt starr sein, wie etwa bei Zinkborsten, sondern können auch flexibel sein, damit das Tool auch an die entlegenen Stellen herankommt. Je nachdem wie der Fugenkratzer ausgestattet ist, gibt es verschiedene Preisklassen. Bei einem „einfachen“ Fugenkratzer in handlicher Form bewegt sich dieser zwischen 8 und 10€. Für einen elektrischen Fugenkratzer muss man zumeist tiefer in die Tasche greifen. Diese Tools beginnen bei rund 40€ und reichen bis 350€.

Für die Fugen im Bad eignet sich der Fugenkratzer nur bedingt. Gerade bei Silikonfugen ist die Gefahr zu groß, dass man mit dem Fugenkratzer mehr kaputt macht, als säubert. Hier ist die Verwendung einer Fugenbürste ideal. Wenn sie aber die Fugen im Haus ohnehin erneuern möchten, können sie nach dem Fräsen einen Fugenkratzer verwenden, um die verbliebenen Mörtelreste zu entfernen. Wie man sieht, ist das Haushaltstool ein hilfreiches Utensil, das in vielen Haushalten mit Garten zu finden ist.

Anstelle des Fugenkratzers, oder auch Unkrautkratzer genannt, kann man immer häufiger die Verwendung von Hausmitteln oder anderen Maschinen lesen. Der Fugenkratzer bringt aber den entsprechenden Vorteil, dass die Reinigung präzise und – je nach Modell – schnell erledigt werden kann. Im Gegensatz zu diesem Tool verfügen die anderen Geräte wie Hochdruckreiniger und Gasbrenner über zu große Risiken das umliegende Material in Mitleidenschaft zu ziehen.

Ein Fugenkratzer sollte eine starke “Klinge” haben, um auch bei Kontakt mit Steinen oder bei einer Anwendung mit Gewalt standhaft zu bleiben.

Von chemischen Reinigern ist abzuraten. Man kann nicht wissen, welche Tiere (Hund, Katze, Insekten) von dem chemischen Geruch angelockt werden und hier gegebenenfalls mit in Kontakt kommen. Selbst wenn der chemische Reiniger alles in den Fugen erwischt, muss hier dennoch mit dem Fugenkratzer nachgearbeitet werden.

Elektrischer Fugenkratzer

1234
Akkubetrieben
Modell GLORIA MultiBrush inkl. Stein- und FugenbürsteFiskars Unkrautstecher Xact, Schwarz / OrangeEinhell Elektrischer Fugenreiniger BG-EG 1410Skil Fugenreiniger 0700AG mit Stahlbürste
Bewertung
Preis

119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

32,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

37,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

72,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zu Amazon zu Amazon zu Amazon zu Amazon

Der Vorteil vom elektrischen Fugenkratzer liegt quasi auf der Hand. Dieser elektrische Fugenkratzer erspart ihnen mühevolles Bücken und manuelles Herauskratzen mit der Hand und es schont somit den Rücken. Der elektrische Fugenkratzer arbeitet zudem effizient und ist mühelos für große Flächen geeignet. Das Arbeiten mit dem elektrischen Fugenkratzer kann die Arbeit erleichtern und die Präzision ist gewährleistet.

Jeder, der einen Garten hat zu dem man über einen gepflasterten oder betonierten Weg gelangt, wird das Problem der Ansammlung von Unkraut und Moosen in den Fugen kennen. Es handelt sich hier um eine der unschöneren Aufgaben im Garten, dieses Unkraut gezielt zu entfernen. Auch Terrassenplatten- und Böden bleiben von Moosen und Unkraut nicht verschont. Mit dem elektrischen Fugenkratzer hat man ein hilfreiches Utensil zur Hand, das einem die Aufgabe so angenehm wie möglich macht.

Man muss das Unkraut ca. 2- bis 3-mal im Jahr entfernen, damit das optische Bild des Gartens ordentlich und schön aussieht. Ein elektrischer Fugenkratzer ist in der Anschaffung kostenintensiver, als die manuellen Geräte. Jedoch erspart dieser jede Menge Zeit und bringt ein kräftesparendes Arbeiten mit sich. Der elektrische Fugenkratzer wird von Elektromotoren angetrieben und ist speziell für die Arbeit im Garten, insbesondere der Fugenreinigung vorgesehen.

Die Preise für einen elektrischen Fugenkratzer unterscheiden sich natürlich zu denen, der manuellen Geräte. Die Preise beginnen hier ab 40,00€. Je nach Ausstattung und Funktion kann es jedoch schnell in den dreistelligen Bereich gehen. Vor allem, wenn man hier auf Markengeräte achtet, die nicht zwangsläufig besser sein müssen, als ihre günstigen Mitstreiter.

Für kleinere Flächen benötigt man nicht zwangsläufig einen elektrischen Fugenkratzer. Bei einem großen Garten mit dementsprechenden Trittwegen, ist der elektrische Fugenkratzer jedoch wahres Gold wert. Allein die Zeit, die durch das gegenüber dem mechanischen Herauskratzen gespart wird, kann man dank des elektrischen Fugenkratzers viel eher mit schönen Dingen verbringen. Zudem wird ihnen der Rücken danken, denn das manuelle Arbeiten geht auf die Wirbelsäule und verursacht Rückenschmerzen. Solch eine Fugenreinigung ist auch eine zeitintensive Arbeit!

Damit man sich dahingehend einmal informieren kann, habe ich 3 Modelle verschiedener Preisklassen unter die Lupe genommen. Diese stelle ich in einem kleinen Fugenkratzer Test vor!

Fugenkratzer Test

Nach welchen Kriterien werden die Fugenkratzer im Test untersucht? Zunächst geht es einmal um die Handhabung. Das Gerät sollte sich einfach bedienen lassen. Des Weiteren ist das effektive Arbeiten wichtig, welches in dem Fugenkratzer Test beachten wird. Schließlich soll der elektrische Fugenkratzer Arbeit abnehmen und nicht erschweren. Gleichwohl stelle ich im Fugenkratzer Test die mechanischen Geräte gegenüber. Anhand dessen kann man sehen, dass die elektrischen Fugenkratzer eine große Arbeitserleichterung bieten.

Einhell Elektrischer Fugenreiniger BG-EG

Bei diesem Modell handelt es sich um ergonomisch geformten Unkrautkratzer, der über eine Draht-/Nylonbürste verfügt, die einen Durchmesser von 100mm mitbringt. So kann man direkt mit der Fugenreinigung beginnen.

Verschmutzungen und Unkraut lassen sich durch wechselbaren Aufsätze entfernen und das Gerät wird mit einem 140 Watt Elektromotor angetrieben. Das Laufrad bewegt sich parallel dazu. So ist ein einfaches und effizientes Arbeiten gewährleistet. Mit 1.200 U (Umdrehungen) geht es dem Unkraut an den Kragen.

Skil Fugenreiniger 0700AG mit Stahlbürste

Bei diesem Unkrautkratzer lässt sich die Teleskopstange nochmals ausziehen, sodass man eine angenehme Arbeitshöhe erreicht. Die Höhenverstellung reicht von 80 bis 100cm. Der Elektromotor mit 500 Watt Leistung und die hohe Drehzahl von 3000 pro Minute, lassen dieses Modell des Fugenkratzers als Kraftprotz erscheinen.

Die Spindelarretierung sorgt für einen einfachen Wechsel des Bürstenkopfes. So ist eine gründliche Reinigung in angenehmer Position gewährleistet.

GLORIA MultiBrush speedcontrol 230V inkl. Steinbürste und Fugenbürste

Dieses Tool ist ein Multitalent: Dank der beiden Aufsätze kann man sowohl pflegende Öle in das Holz des Terrassenbodens „einmassieren“ und mit der Fugenbürste die Fugen reinigen.

Der Elektromotor schafft mit 500 Watt, 1.600 Umdrehungen pro Minute (beim Ölen 450 U/Minute). Damit hat man für beide Aufgabenbereiche ein passendes Gerät.

GLORIA, der Hersteller, gehört zudem zu den führenden Herstellern in Sachen Gartengerätschaften.

Im Fugenkratzer Test gab es somit ein preiswertes, ein mittelklassiges und ein teureres Modell.

Eine gute Wahl sind die Fugenkratzer sicherlich alle. Diese werden auch mitunter als Unkrautkratzer bezeichnet. Zumal man im Gegensatz zu den mechanischen Geräten Zeit, Aufwand und Arbeit spart. Das beste Modell ist jedoch die Mitte: der Skil Fugenreiniger. Dank der höchsten Drehzahl im Fugenkratzer Test und des erweiterbaren Teleskopstiels ist ein Arbeiten in angenehmer Haltung gewährleistet. Auch die simpel zu wechselnden Bürstenaufsätze haben hier im Fugenkratzer Test überzeugt. Der Preis liegt hier mit rund 72€ im guten Mittelfeld.

Das günstigste Modell hat eine zu geringe Wattleistung in Kombination mit geringfügigen Umdrehungen. Auch das teure Modell von einem der führenden Hersteller kann mit der Drehzahl nicht mithalten. Jedoch bietet dieses Gerät den Vorteil, dass man dies auch für den empfindlichen Holzboden als Pflegebürste benutzen kann.

Der Fugenkratzer Test ergibt somit den Gewinner des zweiten Modells.

Unkrautkratzer

Bei der Entfernung von Unkraut im Garten ist es vor allem wichtig, effektiv und effizient zu arbeiten. Wenn man im Internet nach einer Lösung dieses Problems sucht, werden oftmals rabiate Methoden wie das Gasbrennen und chemische Mittel angepriesen. Beim Gasbrennen kann es passieren, dass der Rasen gleich mit zerstört ist. Bei den chemischen Mitteln handelt es sich um alles andere, als eine schonende und umweltfreundliche Reinigung. Zudem kann es passieren, dass Tiere oder sogar kleine Kinder dem Zeug gefährlich nahekommen. Daher ist von diesen Mitteln abzuraten.Einfacher und besser geht die Arbeit mit den so genannten Unkrautkratzern.

Ein Unkrautkratzer ist im Prinzip das “Garten”-Synonym zum Fugenkratzer. Beides kann natürlich für normale Fugen bzw. zur Unkrautentfernung verwendet werden.

Was ist denn genau ein Unkrautkratzer? Dieses Gerät verfügt meist über eine robuste Klinge. Im besten Fall hat der Unkrautkratzer sogar einen verlängerbaren Teleskopstiel. Das hilft der rückenschonenden Arbeit immens. Der Unkrautkratzer sorgt dafür, dass man Unkraut, Moose und alles was sich in den Fugen festgesetzt hat, entfernen kann. Mit dem Unkrautkratzer werden diese unschönen Gefährten förmlich „herausgekratzt“.

Oftmals verfügen Unkrautkratzer sogar über einen ergonomisch geformten Stiel, sodass diese gut in der Hand liegen. Bei dem Kauf eines Unkrautkratzers ist darauf zu achten, dass die Handhabung einfach und die Verarbeitung robust ist. Unkrautkratzer mit Stiel erhält man bereits zu einem Preis für 5 bis 10€. Hier kommt es auf die Ausstattung an und ob es sich um ein elektrisches Modell handelt. Elektrische Unkrautkratzer sind meist weitaus teurer.